Das Jubiläumsjahr begann mit der Jahreshauptversammlung im März, bei der Neuwahlen anstanden. Sabine Kastl (Beisitzerin aktiv), Thomas Solymari (Beisitzer passiv), Sabine Kocholl (Schriftführerin), Günter Planck (erster Vorsitzender), Gregor Wendler (Beisitzer passiv), Wolfgang Solymari (Kassier), Carolin Walter (Jugendleiterin), Thomas Deigner (Beisitzer aktiv), Anke Kübler (stellvertretende Vorsitzende), Walter Kocholl (Inventarverwalter), Thomas Lay (Festwart) sowie Josef Bendeich (Dirigent) waren die Mitglieder der Vorstandschaft im Jahre 1997.

Zur Vorbereitung auf die Veranstaltung im Jubiläumsjahr führte man wieder eine Musiker-Freizeit durch. In der schönen Stadt Tauberbischofsheim bereitete man sich auf das Jubiläumskonzert im Frühjahr sowie auf das bevorstehende Wertungsspielen in Bad Mergentheim vor.

Zum Frühjahrskonzert im Jubiläumsjahr hatte man als Gastkapelle das Kreisverbandsorchester Hohenlohe eingeladen. Im feierlichen Rahmen des Konzerts wurden folgende MusikerInnen geehrt: Josef Bendeich erhielt für seine 35-jährige Dirigententätigkeit die goldene Fördermedaille des BVBW. Für 20 Jahre aktive Tätigkeit erhielten folgende MusikerInnen die silberne Ehrennadel: Thomas Groß, Jürgen Käppler, Sabine Kastl, Anke Kübler, Axel Münster, Erwin Pils, Günter Planck, Wolfgang Solymari, Hans Steigauf, Carolin Walter, Fritz Walter, Gerd Wolf und Harald Wizemann. Die bronzene Ehrennadel für 10 Jahre aktive Tätigkeit erhielten Alex van Dyck und Anja Käpple.

Die Wanderung führte bei schlechtem Wetter in den Gleichener Wald.

Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr war das Wertungsspielen in Bad Mergentheim. Die aktive Kapelle erreichte mit dem Selbstwahlstück „The New Village“ und dem Stundenchor „Ungarische Rhapsodie“ in der Oberstufe die Note sehr gut. Aus Freude über das gute Abschneiden marschierten die MusikerInnen in Pfedelbach ein.

Ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr war das zweitägige Musikfest beim Schloss. Verschiedene Musikkapellen spielten zur Unterhaltung auf. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Der jüngste Nachwuchs, die Blockflötenkinder, haben mit großer Freude Waffeln gebacken.

Das Jugendkonzert mit Jugendwerbung gehört zu den festen Programmpunkten eines Jahres. Es fand in der Windischenbacher Kelter statt.

Und zum Abschluss des Jahres darf natürlich die Jahresfeier nicht fehlen. Die MusikerInnen der Jugendkapelle überraschten das Publikum durch ihre Verkleidung als Nonnen, in „sister-act-Manier“. Nach dem konzertanten Teil boten die aktiven Musikerinnen und Musiker ein „best of“ aus den Jahresfeiern der vergangenen Jahre.