Dirigent Josef Bendeich feierte seinen 60. Geburtstag und erhielt ein Ständchen gleich von zwei Musikvereinen dargeboten: von Ellhofen und von Pfedelbach.

Eine Neuheit beim Frühjahrskonzert war die reine Konzertbestuhlung in der Erich-Fritz-Halle. Die Aufmerksamkeit der Besucher war noch größer als sonst. Musikerinnen und Musiker aus Lehrensteinfeld bestritten den ersten Teil des Konzerts. Ehrungen gab es auch wieder, darunter für Walter Kocholl ein Landesehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Musikertätigkeit.

Im Mai nach Baumerlenbach zu wandern kann sehr reizvoll sein.

Das erste Hohenloher Weindorf in Öhringen lockte viele Besucher an – trotz Platzregen.

Mit dem Stück „Ensenada“ konnte die Jugendkapelle beim Jugendkritikspiel in Heilbronn die Wertungsrichter wieder überzeugen, zumal sie als einzige Musikkapelle aus Hohenlohe anreiste. Nochmals meldete sich die Jugendkapelle zu einem Jugendkritikspiel in Gaildorf mit der „Devonshire Ouvertüre“. Jugendkapelle und Jugendgruppe hatten ihr erstes eigenes Konzert zusammen mit der Oberroter Jugendkapelle im katholischen Gemeindehaus in Pfedelbach.

Vom Schlossfest dieses Jahres ist die Cocktailbar noch gut in Erinnerung, die von vielen Besuchern gerne angenommen wurde.

Der Ausflug führte zum Naturschutzgebiet Taubergießen (nicht ins Taubertal, sondern an den Rhein). Auf Fischerbooten fuhr man durch die unberührte Natur. Anschließend stand die Stadt Straßburg auf dem Programm.

Die Jahresfeier musste ohne Günter Planck und Josef Bendeich über die Bühne gehen, weil beide erkrankt waren. Anke Kübler führte durch den Abend; die beiden Dirigentinnen Carolin Walter und Sabine Kastl meisterten ebenso ihre nicht ganz leichte Aufgabe. Als neueste Einrichtung stellte sich die Blockflötengruppe vor, geleitet von Sabine Kocholl. Die Pfedelbacher Straßenkehrer nahmen allerlei Lokalereignisse auf die Schippe.