Noch gerne erinnern sich die Pfedelbacher MusikerInnen an ihren ersten zweitägigen Ausflug nach Leonding bei Linz in Oberösterreich. Der Kontakt war durch die verwandtschaftlichen Beziehungen eines Musikers zustande gekommen. Nach sechs Stunden Fahrt kam der Bus am Ziel an und man wurde am Stadtplatz mit einem Marsch der Trachtenkapelle begrüßt. Mit den Quartieren waren alle zufrieden – auch die beiden, die bei der Schwester Oberin untergebracht waren! Ein ausgewogenes Programm war vorbereitet worden: Gemütliches Beisammensein und gegenseitiges Kennenlernen, Bummel durch die Stadt Linz, Fahrt zum Stift St. Florian. Beim abendlichen Konzert dirigierte Günter Planck, weil Josef Bendeich krankheitshalber nicht mitfahren konnte. Zum Tanz spielten einige Leodinger MusikerInnen auf. Am darauffolgenden Sonntag wirkten die Pfedelbacher beim Erntedankfest in der Kirche mit. Vor der Heimfahrt besichtigte man noch den schönen Vereins- und Proberaum – vielleicht ein wenig neidisch darüber, dass man zu Hause so etwas nicht besaß. Walter Kocholl dankte den Gastgebern und lud die Leondinger zu einem Gegenbesuch im nächsten Jahr ein.

Auf zwei Auftritte im Jahr 1984 soll noch kurz eingegangen werden. Einmal staunten die Pfedelbacher nicht schlecht, welche Rhythmen die Stimmungskapelle des Musikvereins Ellhofen hervorbringen kann. Seit langen wurde nicht mehr so ausgiebig und begeistert getanzt wie bei diesem Konzert. Schließlich gab es zwei Premieren bei der Jahresfeier des Vereins: Unter der Leitung von Sabine Kastl spielten 19 Nachwuchskräfte der Jugendkapelle und ernteten für ihren Vortrag den verdienten Beifall. Die Tanz- und Unterhaltungsmusik wurde erstmals durch das Gesangs-Duo Erwin Pils und Günter Planck verstärkt.