2005

Unser Probewochenende fand in diesem Jahr zu Hause statt. Wir übten besonders an dem Höchststufenstück „Armenische Tänze“ von Alfred Reed, das wir zuerst beim Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Ingelfingen und dann auf unserem Frühjahrskonzert mit Erfolg vortrugen. Als Gastverein hatten wir dazu den Musikverein Sülzbach eingeladen. Das Konzert war wie immer ein voller Erfolg.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war das nur alle drei Jahre stattfindende Schlossfest in Pfedelbach, an dem wir kulinarisch als auch musikalisch mitwirkten.

Für unsere Jugendlichen wurde eine zweitägige Jugendfreizeit durchgeführt. Sie fuhren mit dem Rad nach Langenbeutingen und zelteten auf dem Grundstück. Unterwegs mussten sie einige Geschicklichkeitsspiele absolvieren.

Um sich auf ihr Konzert vorzubereiten, fand in diesem Jahre ein Probetag für die Jugendlichen statt. Auch beim „Fleischbesen“ auf dem Lindelberg waren unsere Jungmusiker zu hören.

Wir waren nicht nur musikalisch, sondern auch sportlich unterwegs. Zwei Mannschaften nahmen am Volleyballturnier der Blaskapelle Untersteinbach teil. Dort erreichten sie den zweiten und den sechsten Platz.

Beim Straßenfest in Sülzbach, beim Musikfest in Malmsheim und beim Herbstkonzert in Bühlerzell konnten wir uns mit unserer Unterhaltungsmusik präsentierten.

Am Sonntag der Bundestagswahl veranstalteten wir unser Schlosskonzert im Schlosshof von Pfedelbach.

Die aktive Kapelle unternahm im Oktober einen zweitägigen Ausflug nach Thüringen.

In diesem Jahr fand wieder unser traditionelles „Saufest“ statt. Wir wanderten nach Gleichen zur Waldhütte und ließen es uns bei Essen (Spanferkel) und Trinken gutgehen.

Zum Jahresende fand unsere beliebte Jahresfeier statt. Der Unterhaltungsteil („Wetten dass…?“) war neben dem musikalischen Teil wieder ein voller Erfolg.

 

2006

Unser Kameradschaftsabend wurde auch in diesem Jahr wieder als Faschingsabend veranstaltet. Ein besonderes Highlight war die Büttenrede von unserer „Schwester Brigitte“ alias Alex van Dyck.

Im April hatten wir unser Probewochenende außer Haus und zwar in Strümpfelbrunn. Hier übten wir für unser bevorstehendes Frühjahrskonzert. Abends wurde gesungen, man spielte Karten oder beschäftigte sich mit anderen Spielen.

Beim traditionellen „Tag der offenen Tür“ bei der Gärtnerei Huber spielte am Vormittag unsere Jugendkapelle und im Anschluss daran wurden die Gäste von den „Lumpensammlern“ unterhalten.

Zu unserem Frühjahrskonzert engagierten wir in diesem Jahr den Musikverein Oberrot als Gastkapelle.

Zur Unterhaltungsmusik spielten wir in Neuenstein auf dem Musikerbesen. Nachdem die „Lumpensammler“ schon mächtig eingeheizt hatten, war es für uns nicht schwer, die anwesenden Gäste für uns zu begeistern.

Bei unserer traditionellen Jahresfeier in der voll besetzten Erich-Fritz-Halle unterhielt unsere Jugend unsere Gäste mit einer „kleinen Weltreise“. Im anschließenden Unterhaltungsteil „Am Stammtisch“ gab es für die Besucher viel zu lachen. Das Stammtischgespräch wurde durch eine toll dargestellte Modenschau aus den 60er, 70er und 80er Jahren aufgelockert. Auch zwei Tratschweiber aus Pfedelbach, die sich Neuigkeiten erzählten, durften bei diesem Stammtisch nicht fehlen.

 

2007

Das Probewochenende fand in der Realschule in Pfedelbach statt. Am Freitagabend wurde die Gesamtprobe noch im Proberaum abgehalten. Im Anschluss daran ging man zum gemütlichen Teil über. Die Registerproben wurden am Samstag ab 9 Uhr in der Realschule Pfedelbach abgehalten. Jedes Register übte fleißig mit seinem Dozenten oder seiner Dozentin. Das Proben wurden lediglich durch das Mittagessen und eine Kaffeepause unterbrochen. Am Spätnachmittag konnten wir bei der Gesamtprobe zeigen, was wir bei unseren Dozenten gelernt hatten. Anschließend ging es zum Kegeln nach Öhringen ins Sporthotel. Nach dieser sportlichen Aktivität traf man sich zum gemütlichen Beisammensein im Proberaum. Hier wurde bis spät in die Nacht gefeiert und die Kameradschaft gepflegt. Der Abend wäre wohl noch länger gegangen, wenn uns die Musikanlage nicht im Stich gelassen hätte. Diese hatte plötzlich keine Lust mehr mit uns zu feiern und gab den Geist auf. Am Sonntag versammelten wir uns noch einmal zu einer Gesamtprobe.

Am 13. Mai fand unser Jubiläumskonzert zusammen mit dem Projektchor in der überfüllten Erich-Fritz-Halle statt. Trotz der Hitze waren viele Leute gekommen, um unser Konzert mitzuerleben.

Der MV hat am 19. Mai 2007 beim Bundesmusikfest in Würzburg im Wertungsspielen in der Oberstufe mit „gutem Erfolg“ teilgenommen.

Unser Jubiläumsfest fand vom 21. Juli bis 22. Juli in Pfedelbach auf dem Rathausvorplatz statt. Am Samstagabend spielten für uns der Musikverein Waldenburg, der Musikverein Bühlerzell und der Musikverein Ellhofen. Trotz des schlechten Wetters waren einige Gäste gekommen. Unser zweiter Festtag begann am Sonntagmorgen mit einem Festgottesdienst. Danach spielten die Jazzophonics zum Frühschoppen auf. Am Nachmittag wurden die Gäste von den Jugendlichen unseres Vereins unterhalten.

Am 15. Dezember fand unsere Jahresfeier in der Erich-Fritz-Halle statt. An diesem Abend trat unsere Jugend zum ersten Mal unter der Leitung von Bernd Stammer auf.Im Anschluss daran spielte die aktive Kapelle aus jedem Jahrzehnt ihres Bestehens ein Musikstück. Auch im Unterhaltungsteil durfte ein Best of der letzten 30 Jahre nicht fehlen. Da wurden die Straßenkehrer wieder ausgepackt, der Mülleimertanz gezeigt, Feuer gespuckt, die Jungfrau zerstochen, das Lied vom Gummi gesungen, gestrippt und zum Schluss gaben die drei Tenöre ihr Bestes.

 

2008

Zu Beginn des Jahres fand unser Kameradschaftsabend wieder als Fasching statt.

Unser Probewochenende führte uns im April nach Strümpfelbrunn. Hier übten wir für unser bevorstehendes Frühjahrskonzert.

Im April eröffneten wir die Leistungsschau in Pfedelbach. Im gleichen Monat fand der Tag der offenen Tür bei der Gärtnerei Huber statt.

Bei unserem Frühjahrskonzert am 27. April trat der Musikverein Waldenburg auf. Er gestaltete den ersten Teil unseres Konzertes.

Auch unsere traditionelle Maiwanderung durfte nicht fehlen.

Im Juni fand das Jugendkonzert in der Erich-Fritz-Halle statt.

Anfang Juli spielten wir zur Unterhaltung beim Straßenfest in Sülzbach.

Vom 18. bis zum 20. Juni 2008 veranstaltete die Gemeinde Pfedelbach das nur alle drei Jahre stattfindende Schlossfest in Pfedelbach. Auch hier waren wir wieder musikalisch und kulinarisch vertreten. Am Sonntagnachmittag unterhielten die Jugendgruppe und die Jugendkapelle unsere Gäste. Zum Ausklang des schönen Festes spielten wir am Sonntagabend zur Unterhaltung. Mit dem Zapfenstreich, der von einigen Bläsern des Musikvereins gespielt wurde und einem gigantischen Feuerwerk, das die Gemeinde Pfedelbach veranstaltete, ging das Schlossfest zu Ende.

Außerdem umrahmten wir den ökumenischen Gottesdienst, der anlässlich zur Einweihung des neuen THW-Gebäudes stattfand. Im Anschluss daran unterhielten wir die Gäste beim Frühschoppen.

Im Oktober wurden wir zum „Oktoberfest“ des TSV Pfedelbach eingeladen. Mit zünftiger Unterhaltungsmusik konnten wir die Gäste in unseren Bann bringen. Das Publikum war begeistert und es wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt, gesungen und gelacht.

Zum Adventskonzert spielten wir im November in der evangelischen Kirche in Pfedelbach. Dieses Benefizkonzert war für die bei einem Unwetter im Mai kaputt gegangenen Kirchenfenster gedacht.

Am 13. Dezember fand unsere traditionelle Jahresfeier in der Erich-Fritz-Halle statt. Zur Eröffnung des Abends spielte unsere Jugendkapelle. Anschließend spielte die aktive Kapelle. Im anschließenden Unterhaltungsteil ging es dann auf eine verrückte Reise durch verschiedene Zeitepochen. Es war eine gelungene Show, die dem Publikum gefiel, denn mit Applaus wurde nicht gegeizt. Zum Abschluss spielten wir zur Unterhaltung auf.

 

2009

Zu Beginn des Jahres, am 31. Januar, fand wie immer unser Kameradschaftsabend statt.

Auf der Jahreshauptversammlung am 05. März fanden Neuwahlen statt.

Vom 03. bis 05. April fand unser Probewochenende in der Realschule in Pfedelbach statt. Am Freitagabend fand im Proberaum eine Gesamtprobe statt. Samstags ging es dann um 9 Uhr in der Realschule in Pfedelbach mit den Registerproben los. Jedes Register übte fleißig mit seinem Dozenten oder seiner Dozentin. Nach den Registerproben fand nach dem Kaffee noch eine Gesamtprobe statt, in der wir alle zeigen konnten, was wir bei unseren Dozenten gelernt hatten. Anschließend fuhren wir zum Kegeln nach Öhringen ins Sporthotel. Nach dieser sportlichen Einlage traf man sich zum gemütlichen Beisammensein im Proberaum. Am Sonntag hatten wir dann noch einmal eine Gesamtprobe.

Ein Highlight in diesem Jahr war unsere Teilnahme am Wertungsspielen, das am 25. April in Untermünkheim stattfand. Wir traten in der Oberstufe an und ließen uns als einzige teilnehmende Kapelle im Stundenchor von den Wertungsrichtern begutachten. Unsere Proben hatten sich gelohnt, denn wir bestanden das Wertungsspielen als punktbester Verein mit „Hervorragendem Erfolg“. Der Jubel war groß. Dieses Ergebnis wurde natürlich ausgiebig im Musikvereinsraum gefeiert.

Am 09. Mai fand unser Führjahrskonzert statt. In diesem Jahr eröffnete zum ersten Mal unsere Jugendkapelle den ersten Teil unseres Konzertes. Sie durfte die Bühne erst nach einer Zugabe verlassen. Das Frühjahrskonzert war wieder einmal ein voller Erfolg und wir sind sehr stolz auf unsere Jugend, die ihren ersten Auftritt bei unserem Konzert mit Bravour bestanden hat.

Zum ersten Mal veranstalteten wir in diesem Jahr am 19. Juli eine Abendserenade. Zu diesem Ereignis hatten wir die Galzyband aus Italien zu Besuch, die an diesem Wochenende in Deutschland unterwegs war. Es war ein sehr schöner Abend und wir konnten Kontakte nach Italien knüpfen.

Vom 19. bis 20. September fand unser Musikvereinsausflug nach Sonthofen im Allgäu statt. Hier bezogen wir am Samstagmorgen unsere Zimmer im Allgäu-Stern-Hotel. Nach einem reichhaltigen Mittagessen spielten wir auf der Sonnenterasse zur Unterhaltung auf. Danach fuhren wir mit dem Bus nach Obersdorf in die Erdingerarena, wo wir die Skisprungschanze besichtigten. Gegen Spätnachmittag kehrten wir wieder in unser Hotel zurück, wo jeder dann Zeit zur freien Verfügung hatte. Am Sonntag besichtigten wir dann eine Sennerei und anschließend wanderten wir die Breitachklamm entlang. Oben angekommen ging es dann gleich weiter zur Sommerrodelbahn. Nachdem jeder die Möglichkeit hatte zu rodeln, ging unser schöner Ausflug zu Ende und wir fuhren nach Hause.

Am 12. Dezember fand unsere Jahresfeier in der Erich-Fritz-Halle statt. Zur Eröffnung dieses Abends spielte unsere Jugendkapelle.In unserem Unterhaltungsteil wurde mit einem „Fernsehabend“ durch die verschiedenen Programme gezappt und allerlei Lustiges von den Musikerinnen und Musikern dem Publikum dargeboten. Zum Abschluss spielte die aktive Kapelle noch zur Unterhaltung auf.

Zurück

Kategorien: