1995

Zur Abwechslung ging man nach Oberginsbach bei Krautheim zur Musiker-Freizeit. Dankenswerterweise war Heinz Sutter, schon seit Jahren mit den Pfedelbacher Musikanten verbunden, für den erkrankten Josef Bendeich eingesprungen. Unvergessen ist sein Lob dem Bassregister – nachdem diese aber auch intensiv geübt hatte!

Der „Tag des offenen Denkmals“ ereignete sich zur Einweihung der renovierten „Sonne“ in Pfedelbach. Die wurde verbunden mit einem kleinen Fest rund ums Schloss – ein idealer Platz zum Musizieren und die Besucher zu bewirten.

Auch die katholische Kirche möchte sich eine neue Orgel anschaffen. Um die Spendenkasse aufzubessern, luden Musikverein und Kirchenchor zu einem gemeinsamen Konzert in der Kirche ein. Aus dem lateinischen „Dona nobis pacem“ wurde der moderne Bläsersatz „Give us Peace“. Pfarrer Bozic konnte sich über den Erlös freuen.

„Stars auf der Manege“ traten bei der Jahresfeier auf, die sich wirklich sehen und hören lassen konnten. Der Clown brachte das Publikum zum Lachen, eine Jungfrau wurde zersägt, s´Äffle und s´Pferdle hatten ihren Auftritt in Pfedelbach, und die Feuerschlucker versetzten alle in Erstaunen. Das war wirklich ein Superleistung der Aktiven!

 

1996

Dirigent Josef Bendeich feierte seine 60. Geburtstag und erhielt ein Ständchen gleich von zwei Musikvereinen dargeboten: von Ellhofen und von Pfedelbach.

Eine Neuheit beim Frühjahrskonzert war die reine Konzertbestuhlung in der Erich-Fritz-Halle.Die Aufmerksamkeit der Besucher war noch größer als sonst. Musikerinnen und Musiker aus Lehrensteinfeld bestritten den ersten Teil des Konzertes. Ehrungen gab es auch wieder, darunter für Walter Kocholl ein Landesehrenzeichen in Gold für 40 Jahre aktive Musikertätigkeit.

Im Mai nach Baumerlenbach zu wandern kann sehr reizvoll sein.

Das erste Hohenloher Weindorf in Öhringen lockte viele Besucher an – trotz Platzregen.

Mit dem Stück „Ensenada“ konnte die Jugendkapelle beim Jugendkritikspiel in Heilbronn die Wertungsrichter wieder überzeugen, zumal sie als einzigste Musikkapelle aus Hohenlohe anreiste.

Vom Schlossfest diesen Jahres ist die Cocktailbar noch gut in Erinnerung, die von vielen Besuchern gerne angenommen wurde.

Der Ausflug führt zum Naturschutzgebiet Taubergießen (nicht ins Taubertal, sondern am Rhein). Auf Fischerbooten fuhr man durch die unberührte Natur. Anschließend stand die Stadt Straßburg auf dem Programm.

Nochmals meldete sich die Jugendkapelle zu einem Jugendkritikspiel in Gaildorf mit der „Devonshire Ouvertüre“. Jugendkapelle und Jugendgruppe hatten ihr erstes eigenes Konzert, zusammen mit der Oberroter Jugendkapelle im katholischen Gemeinde aus Pfedelbach.

Bei de Jahresfeier stell sich als neueste Einrichtung die Blockflötengruppe vor, geleitet von Sabine Kocholl. Die Pfedelbacher Straßenkehrer nahmen allerlei Lokalereignisse auf die Schippe.

 

1997

Das Jubiläumsjahr begann mit der Jahreshauptversammlung im März.

Zur Vorbereitung auf die Veranstaltung im Jubiläumsjahr führte man wieder eine Musiker-Freizeit durch. In der schönen Stadt Tauberbischofsheim bereitete man sich auf das Jubiläumskonzert im Frühjahr sowie auf das bevorstehende Wertungsspielen in Bad Mergentheim vor.

Zum Frühjahrskonzert im Jubiläumsjahr hatte man als Gastkapelle das Kreisverbandsorchester Hohenlohe eingeladen.

Die Wanderung führte bei schlechtem Wetter in den Gleichener Wald.

Der Höhepunkt im Jubiläumsjahr war das Wertungsspielen in Bad Mergentheim. Die aktive Kapelle erreichte mit dem Selbstwahlstück „The New Village“ und dem Stundenchor „Ungarische Rhapsodie“ in der Oberstufe die Note sehr gut. Aus Freude über das gute Abschneiden marschierten die MusikerInnen in Pfedelbach ein.

Ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr war das zweitägige Musikfest beim Schloss. Verschiedene Musikkapellen spielten zur Unterhaltung auf. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Der jüngste Nachwuchs, die Blockflötenkinder, haben mit großer Freude Waffeln gebacken.

Das Jugendkonzert mit Jugendwerbung gehört zu den festen Programmpunkten eines Jahres. Es fand in der Windischenbacher Kelter statt.

Und zum Abschluss des Jahres darf natürlich die Jahresfeier nicht fehlen. Die MusikerInnen der Jugendkapelle überraschten das Publikum durch ihre Verkleidung als Nonnen, in „sister-act-Manier“. Nach dem konzertanten Teil boten die aktiven Musikerinnen und Musiker ein „best of“ aus den Jahresfeiern der vergangenen Jahre. 

 

 1998

Eine Winterwanderung führte nach Adolzfurt in Birkert’s Weinstube.

Beim Festabend der Gemeinde Pfedelbach anlässlich der Eingemeindungen vor 25 Jahren wirkte die aktive Kapelle mit.

Zum Frühjahrskonzert wurde im April eingeladen. Als Gastkapelle konnte man die Stadtkapelle Ingelfingen hören.

Die Jugendkapelle nahm am Wertungsspielen beim Landesmusikfest in Ehingen teil. Sie erhielt in der Mittelstufe die Note befriedigend.

Die Himmelfahrts-Wanderung führte auf ein Baumstück der Familie Reich bei Michelbach.

Gemeinsam mit der Blaskapelle Untersteinbach wurde dem Mitglied und Gönner Herrn Georg Koch zum 70. Geburtstag ein Ständchen gespielt.

Dieses Jahr fand seit langem wieder einmal ein Vereinsausflug statt. Er führte u.a. nach Karlsbad und ins Fichtelgebirge.

Ein Höhepunkt des Jahres 1998 war das Kirchenkonzert gemeinsam mit dem Gesangverein Concordia Pfedelbach in der evangelischen Kirche.

Den Abschluss des Jahres bildete wieder die Jahresfeier.

 

1999

Anstatt eines Probewochenendes wurde ein Probetag in der Grund- und Hauptschule Pfedelbach durchgeführt.

Zum Frühjahrskonzert hatte man den Musikverein Murr eingeladen.

Die diesjährige Mai-Wanderung führte über Umwege auf ein Baumstück bei Windischenbach.

Bei verschiedenen Festen konnte man die aktive Kapelle mit Unterhaltungsmusik hören, so z. B. in Oberrot, in Gommersdorf oder auch in Murr beim Brückenfest.

1999 fand wieder das Pfedelbacher Schlossfest statt. Hier war man musikalisch und kulinarisch vertreten, auch die Jugendkapelle war zu hören.

Bei der Mitgliederversammlung der Raiffeisenbank Pfedelbach wirkte die aktive Kapelle mit.

Im Oktober fand das Jugendkonzert mit Jugendwerbung statt. Ferner war die Jugendkapelle beim Jugendkonzert in Ingelfingen zu Gast.

Bei der Jahresfeier im Dezember traten die Blockflötenkinder, die Jugendgruppe und die Jugendkapelle erstmals gemeinsam mit einer musikalischen Weihnachtsgeschichte auf.

Zurück

Kategorien: